Aktuelles.

Freimaurerloge Ulm

Es gibt nichts Neues in der Welt, außer der Geschichte, die du nicht kennst. Harry S. Truman 33. Präsident der USA und Freimaurer.

Veranstaltungen

In regelmäßigen Abständen finden Themenabende sowie Gästeabende der Freimaurerloge Astraea zu den drei Ulmen statt. Hier können Sie den Flyer zu unserem Themenabend am 31.01.2017 herunterladen. Klicken Sie dazu einfach auf den Flyertitel rechts.

Flyertitel

Der aktuelle Arbeitsplan kann von Mitgliedern der Freimaurerloge hier eingesehen werden.

Was ist Freimaurerei?

Freimaurerloge Ulm

Ich sage, die freie Welt hat eine Idee, die groß und wirksam ist: die Idee der Freiheit. Thomas Dehler Bundesjustizminister und Freimaurer.

DER GEDANKE.

Das Wesen des Freimaurerbundes besteht in der Einheit von leitender Idee, tragender brüderlicher Gemeinschaft und vertiefendem symbolischen Erlebnis.

Als Glieder eines ethischen Bundes treten die Freimaurer für Menschlichkeit, brüderliche Toleranz, Friedensliebe und soziale Gerechtigkeit ein. Als Gemeinschaft brüderlich verbundener Menschen ist die Loge Übungsstätte dieser Werte.

Als Symbolbund dient die Freimaurerei der Verinnerlichung von Idee und Gemeinschaft. Hierin liegt ihre Besonderheit gegenüber allen anderen Zusammenschlüssen mit verwandten Zielen.

Wie immer man die alte und stets neue Frage beantwortet:
Was ist Freimaurerei?

Wichtig ist, den Freimaurerbund als Einheit von Idee, Gemeinschaft und symbolischem Ausdruck zu begreifen. Diese Vielgestaltigkeit des Bundes erlaubt den menschlichen Neigungen unterschiedliche Zugangsmöglichkeiten. So mag der eine mehr von lebendiger geistiger Auseinandersetzung angezogen werden, der andere in der menschlichen Gemeinsamkeit der Loge das Wesentliche sehen, und der dritte in Symbol und Brauchtum das Zentrum des Bundes erleben. Erfüllte Freimaurerei verwirklicht sich allerdings nur im Zusammenspiel aller ihrer Elemente.

Der Gedanke der menschlichen Vernunft und Mündigkeit sowie der Drang zur persönlichen Freiheit eines jeden Menschen verbindet sich in der Freimaurerei mit dem Gedanken eines symbolischen Werkbundes. Zur Festigung ihrer Werte bedienen sich die Freimaurer alter Symbole und symbolhafter Handlungen der mittelalterlichen Dombauhütten.

HIERAUF STÜTZT SICH DIE FREIMAUREREI HEUTE NOCH UND HOFFENTLICH AUCH IN ZUKÜNFTIGEN ZEITEN.

Dies praktisch und bewusst gelebt bedeutet dann, dass dem Bruder Freimaurer im Laufe der Jahre ein ganz bestimmter, unverwechselbarer Lebensstil zuwächst, der im Laufe seines Lebens ein unbewusstes Wesensmerkmal von ihm wird. Er handelt, ohne es zu bemerken und nach einem längeren Prozess des an sich Arbeitens, aus sich heraus freimaurerisch, ohne dass ihm dies im Einzelfall immer bewusst ist.

Diese stille Veränderung im Bruder Freimaurer teilt sich dann wohltuend auch seinem persönlichen Umfeld mit.

MEHR ERFAHREN. EINE LINKSAMMLUNG.

Sie möchten sich näher – auch außerhalb unserer Website – mit dem Thema Freimaurerei beschäftigen? Wir haben hier eine Linksammlung zu seriösen(!) Quellen im Internet, Beiträgen und Büchern zusammengestellt.

Historie.

Freimaurerloge Ulm

Freimaurerei war immer. Gotthold Ephraim Lessing Dichter, Dramaturg und Freimaurer.

Kurze Geschichte zur Loge Astraes zu den drei Ulmen

  • Gegründet wurden sie 1789 als „Astraea zu den drei Ulmen“ (nach den drei Ulmen am Südportal des Ulmer Münsters) als erste formell gegründete Gesellschaft der Stadt Ulm. Der erste „Meister vom Stuhl“ war Eitel Eberhardt Besserer von Thalfingen.
  • Bereits 1794 erfolgte das erste Verbot durch den Magistrat der Freien Reichsstadt Ulm.
  • 1807 hob König Maximilian von Bayern das Verbot wieder auf. Nachdem Ulm wieder zum Königreich Württemberg kam, hat König Friedrich erneut die Loge verboten.
  • 1843 wurde das Verbot wieder aufgehoben und die Loge hat ihren Namen in „Carl zu den drei Ulmen“ geändert, nach dem königlichen Fürsprecher Kronprinz Carl von Württemberg.
  • Zwischen 1844 und 1933 erlebte die Loge ihre größte Blütezeit mit weit über 100 Mitgliedern. Bedeutende Männer wie z.B. der langjährige Stuhlmeister Conrad Dietrich Hassler gehörten der Ulmer Loge an.
  • 1933 wurde die Loge erneut verboten, diesmal durch die Nazis.
  • 1946 regte sich wieder freimaurerisches Leben und 1949 nahm die Loge die Arbeit wieder auf. Heute ist die Loge der älteste, heute noch aktiv arbeitende Verein Ulms. Die Loge wächst und gedeiht.
Eberhardt Besserer
Eitel Eberhardt Besserer von Thalfingen
Heinrich Friedrich
Prinz Heinrich Friedrich Karl von Württemberg
Johann Martin Miller
Johann Martin Miller

MITGLIED WERDEN.

Freimaurerloge Ulm

Ein edler Mensch zieht edle Menschen an und weiß sie festzuhalten. Johann Wolfgang v. Goethe Dichter, Schriftsteller und Freimaurer.

Auszug aus der Satzung der Loge.

§ 3 Ziele und Zweck der Loge

  1. Die Loge ist ein Männerbund und hat keine geschlossene Mitgliederzahl. Jeder unbescholtene Mann kann nach Überprüfung seiner Eignung aufgenommen werden.
  2. Die Loge ist eine Gemeinschaft mit ethischer Zielsetzung. Sie pflegt und verbreitet den Humanitäts- und Toleranzgedanken und dient unmittelbar dem gemeinsamen Wohlergehen aller Menschen, nicht nur der Logenmitglieder. Sie erstrebt für sich und ihre Mitglieder keinen materiellen Gewinn.
  3. Die Loge erstrebt in bruderschaftlichen Formen und mit ritueller Arbeit geistige Vertiefung und freie Entfaltung der Persönlichkeit. Ihre Aufgaben sind humanitär. Sie pflegt und verbreitet völkerverbindende Gesinnung und tritt für Menschlichkeit, Freiheit, Toleranz und Mildtätigkeit, sowie für die Erziehung hierzu, ein.

Wenn Sie sich hierfür besonders interessieren und mehr darüber erfahren wollen, laden wir Sie sehr gerne zu einem persönlichen Kennenlernen ein und heißen Sie ganz herzlich Willkommen.

Sie möchten mehr erfahren oder uns kennenlernen?

Nehmen Sie über einfach per Mail oder postalisch Kontakt mit uns auf.

Für eine Mail an uns klicken Sie einfach hier.

Laden Sie sich doch einfach unseren Infoflyer herunter.

Hier erfahren Sie viel Wissenswertes über den Gedanken der Freimaurerei. Klicken Sie dazu einfach auf den Flyertitel unten.

Flyertitel
Freimaurerloge Ulm

Die Philosophie einer Generation ist der gesunde Menschenverstand der nächsten. Gerhard Leberecht von Blücher Preußischer Feldmarschall und Freimaurer.